/ Domain-Einsteiger

Eine Website zu besitzen ist für die meisten Personen und Unternehmen mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Was vielen nicht immer so klar ist, ist die Trennung zwischen Domainnamen und den eigentlichen Inhalten sowie den dazu notwendigen Services (wie z. B. Webspace, E-Mail-Adresse ...).


Meine erste Domain

Der erste Schritt zur eigenen Webseite ist die Registrierung des gewünschten Domainnamens. Je nach Verfügbarkeit des gewünschten Domainnamens, gilt es zu entscheiden, ob man eine country-code Top-Level Domain (wie z. B. .at oder .de) oder eine generische Top-Level Domain (wie z. B. .com, .info oder .wien) wählt. Diese kann bei verschiedenen Anbietern, sogenannte Registrare oder Provider, registriert werden. Eine Übersicht über alle offiziellen nic.at Partner finden Sie in unserem .at-Partnerfinder.

Im folgenden Erklärvideo erfahren Sie in aller Kürze, wofür Sie eine Domain benötigen und wie sie diese registrieren können.



Häufig gestellte Fragen von Domain-Einsteigern:  Alle öffnen


Eine Domain ist ein im Internet weltweit einmaliger, unter gewissen Regeln frei wählbarer Name, unterhalb einer Top-Level Domain (TLD), wie z. B. name.at. Bei TLDs unterscheidet man zwischen generischen Top-Level Domains (gTLDs), wie z. B. .com, .org oder .info und länderspezifischen (country code) Top-Level Domains (ccTLDs), wie z. B. .at oder .de. Zusätzlich gibt es sogenannte "Neue Top-Level Domains" (New gTLDs). In diese Kategorie fallen sämtliche generische Domains, welche ab März 2013 eingeführt wurden. Dazu zählen beispielsweise .blog, .shop. oder .wien.

Verwendung von Domains:
Eine Domain kann z. B. für Web-, E-Mail- oder FTP-Dienste verwendet werden. 

Zu Ihrem Domainnamen können Sie sich auch eine Sub-Level Domain einrichten lassen, d.h. eine weitere Bezeichnung vor dem eigentlichen Domainnamen, welche mit einem Punkt getrennt wird (z. B. „mein.name.at“). Diesen Service stellt Ihnen ein Provider zur Verfügung. Eine Übersicht aller .at-Partner finden Sie in unserem .at-Partnerfinder

Weiterführende Informationen zu gTLDs und ccTLDs finden Sie auch im Bereich Wissenswertes unter Rechtliches/Domain-Policy.

In der Regel  werden .at-Domains über einen Provider registriert, da dieser dem Kunden auch technische Dienste und weitere Services (wie z. B. E-Mail, Webspace, etc.) bereitstellen kann, welche nic.at nicht anbietet. Sollten Sie noch keinen passenden Provider haben, finden Sie eine Übersicht aller offiziellen .at-Partner in unserem .at-Partnerfinder.

Falls Sie nur die Domain registrieren möchten und keine weiteren Services benötigen, können Sie Ihre gewünschte .at-Domain auch direkt über nic.at registrieren. In diesem Fall benötigen Sie bereits bei der Registrierung mindestens zwei richtig konfigurierte Nameserver, da nic.at diesen technischen Service nicht anbietet. Eine Neuregistrierung erfolgt im Normalfall binnen weniger Minuten. Sofern der Antrag technisch in Ordnung ist, können Sie Ihre Domain also schon am selben Tag nutzen. War der Antrag fehlerhaft, wird der Antragsteller per E-Mail benachrichtigt.

Nähere Informationen zu unseren Preisen finden Sie hierPreise für die Registrierung von .at-Domains über einen .at-Partner können auf Grund der individuellen Preisgestaltung der Anbieter nicht genannt werden.

Unter Wissenswertes/Statistiken und Studien finden Sie hilfreiche Tipps und Tricks für die Registrierung Ihrer Domain.

Unter folgendem Link sehen Sie, ob Ihre Wunschdomain noch frei oder bereits vergeben ist: Whois-Abfrage

In der Whois-Abfrage werden - je nach Rechtsperson - Informationen über den Domain-Inhaber, den technischen Ansprechpartner (Tech-C) und technische Daten (Nameserver, DNSSec-Informationen) der delegierten Domain zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass nic.at keine Daten von natürlichen Personen - egal, ob es sich um den Domain-Inhaber oder um die technische Kontaktperson (Tech-C) einer Domain handelt - veröffentlicht. Daten von juristischen Personen (Firmen, Organisationen, Vereinen etc.) werden in der Whois Datenbank öffentlich angezeigt, wobei Kontaktdaten wie Telefonnummer, Fax und E-Mail Adresse ausgeblendet werden können.

nic.at ist die Vergabestelle (Registry) für Domains mit den Endungen .at, .or.at und .co.at. Wir stellen sicher, dass jede .at-Domain weltweit nur einmal registriert ist.

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Domain-Inhaber und nic.at bezieht sich ausschließlich auf die .at-Domain. nic.at bietet keine weiteren Dienstleistungen, wie Webspace oder Nameservices an und hat somit keinen Einfluss auf die Inhalte einer Webseite. Weiters ist nic.at nicht für E-Mails oder URLs verantwortlich. Diese Dienste werden üblicherweise von einem Provider angeboten, mit dem der Domain-Inhaber einen zusätzlichen Vertrag eingehen kann.

Die nic.at GmbH wurde 1998 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Salzburg, Österreich. Weiterführende Informationen finden Sie unter Firmengeschichte und Aufgaben der nic.at.

nic.at ist die weltweit einzige Vergabestelle (Registry) für .at-Domains. Wir bieten keine technischen Dienste an, was bedeutet, dass bei nic.at nur der Domainname registriert werden kann. Alle weiteren Dienste, die Sie zu einer Domain einrichten möchten, wie z. B. E-Mail, Hosting, Einrichtung der Webseite und andere Services, bietet nic.at nicht an.

Dafür sind sogenannte Provider zuständig. Ein Provider bietet technische Dienste, wie z. B. die Einrichtung von E-Mail-Adressen mit der Endung Ihrer Domain, Nameserver, Webspace, usw. an.  

Es gibt eine Reihe von Providern, mit denen nic.at einen speziellen Kooperationsvertrag über die Domain-Verwaltung hat. Diese Provider werden  Registrare  oder .at-Partner genannt. Sie unterliegen einer gewissen Qualitätkontrolle und können Transaktionen automatisiert durchführen. Das bedeutet, dass Registrare bestimmte Änderungen, ohne das Einsenden der Bestätigung des Domain-Inhabers, veranlassen dürfen, haften aber auch bei Fehlern. Registrar zu sein ist aber keine Voraussetzung, um .at-Domains registrieren zu können.

Viele Provider sind sogenannte Reseller.  Reseller nennt man Provider, die einen Vertrag mit einem unserer .at-Partner (Registrar) haben und somit über das System unseres Partners arbeiten können. Diese werden oft auch „Wiederverkäufer“ genannt. Im nic.at System bzw. in der Registrar-Anzeige scheinen Reseller nicht auf, sondern immer jener Registrar, mit welchem der Reseller einen Vertrag abgeschlossen hat. Falls es Unklarheiten bei der Darstellung Reseller und Registrar in Ihrem Vertragsverhältnis gibt, wenden Sie sich bitte an Ihren Provider, mit welchem Sie Ihren Vertrag abgeschlossen haben.


Alle FAQs anzeigen

 

Weitere Informationen zu Begrifflichkeiten können in unserem Glossar nachgelesen werden.