/ Domain-Inhaber

Viele Domain-Inhaber sind immer wieder verwundert, welchen Zusammenhang es zwischen ihrer Domain und nic.at gibt. Manchmal kommt es auch zu Unklarheiten, welche Rechte und Pflichten ein Domain-Inhaber hat und welche Änderungen zu einer Domain möglich sind. Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Ihrer .at-Domain.


Als Domain-Inhaber können Sie frei über Ihre Domain verfügen, das heißt, Sie können sie nutzen, vermieten oder an jemand anderen übertragen. Weiters können Sie auch Ihre Daten ändern. Dabei unterscheidet nic.at zwischen Inhaberwechsel, Änderung der Inhaberdaten, Wechsel des Providers oder der Nameserver, Änderung der Rechnungsadresse und Personendaten sowie dem Einfügen neuer Kontaktpersonen zu einer Domain oder auch die Kündigung einer Domain. Wichtig für Sie zu wissen ist, dass ohne Ihre Zustimmung keine Daten an Ihrer Domain verändert werden dürfen oder die Domain gelöscht werden kann. 

Verwaltung Ihrer Domain über einen Provider/Registrar

In der Regel  werden .at-Domains über einen Provider/Registrar registriert, da dieser dem Kunden auch technische Dienste und weitere Services (wie z. B. E-Mail, Webspace, etc.) bereitstellen kann, welche nic.at nicht anbietet. Dieser ist auch für Ihre gewünschten Domain-Transaktionen Ihr erster Ansprechpartner und hilft Ihnen gerne weiter. Sollten Sie noch keinen passenden Provider haben, finden Sie eine Übersicht aller offiziellen .at-Partner in unserem .at-Partnerfinder.

Verwaltung Ihrer Domain bei nic.at

Falls Sie nur die Domain registrieren möchten und keine weiteren Services benötigen, können Sie Ihre gewünschte .at-Domain auch direkt über nic.at hier registrieren. In diesem Fall benötigen Sie bereits bei der Registrierung mindestens zwei richtig konfigurierte Nameserver. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie Ihre Domain(s) jederzeit im nic.at Kunden-Login verwalten.

Beachten Sie, dass nic.at jedoch keine technischen Dienste, wie z. B. Nameserver, E-Mail, Hosting, etc., anbietet. Wenn Sie nicht selbst über die notwendigen technischen Voraussetzungen verfügen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Domain von einem unserer .at Partner verwalten zu lassen. Unser .at-Partnerfinder bietet Ihnen eine gute Übersicht aller .at-Partner und die Möglichkeit, je nach Ihren domain-spezifischen Anforderungen einen passenden Partner zu finden.

In folgendem Erklärvideo erfahren Sie, welche Rollen es bei der Domain-Registierung und Verwaltung gibt (Registry-Registrar-Registrant) und wie diese zusammenhängen.



Häufig gestellte Fragen von Domain-Inhabern:  Alle öffnen


Der Domain-Inhaber hat alle Rechte und Pflichten an seiner .at-Domain. Das heißt,  er hat das alleinige Nutzungsrecht und kann über die Domain verfügen, sie also nutzen, vermieten, an jemand anderen übertragen etc. Ohne seiner Zustimmung dürfen keine Daten an der Domain verändert werden. Er hat aber auch die Pflicht, laufende Domain-Entgelte (selbst oder über einen Provider/Registrar) zu bezahlen und haftet für Rechtsverletzungen, die durch die Domain entstehen.

Domain-Änderung durch einen Registrar:
Üblicherweise wird die Domain von einem Registrar verwaltet, welcher auch die gewünschten Änderungen für Ihre Domain durchführt.

Domain-Änderung einer bei nic.at verwalteten Domain:
Wenn Ihre Domain direkt bei nic.at verwaltet wird, können Sie Datenänderungen im nic.at Kunden-Login vornehmen. 
Betrifft die Änderung mehr als 25 Domains, können Sie auch eine Massenänderung beantragen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn bei allen Domains dieselben bestehenden Daten auf dieselben neuen Daten geändert werden.

Dauer einer Datenänderung:
Sind alle nötigen Unterlagen fehlerfrei eingelangt, dauert eine Datenänderung bei nic.at im Regelfall einen bis maximal drei Werktage. Wir informieren Sie per E-Mail über den Status der beantragten Änderung sowie über etwaige fehlerhafte Anträge oder fehlende Dokumente. Änderungen durch nic.at Registrare  werden sofort wirksam, da keine zusätzliche Bestätigung bei nic.at erforderlich ist.

Vor dem Providerwechsel benötigen  Sie einen neuen Provider/Registrar, zu dem Sie Ihre Domain transferieren möchten. Falls Sie noch keinen passenden Provider/Registrar haben, finden Sie eine Liste unserer .at-Partner im .at-Partnerfinder.  Viele Provider bieten das Service an, einen Providerwechsel im Auftrag Ihrer Kunden durchzuführen. Folgende Unterscheidung ist bei einem Providerwechsel wichtig:

Ihre Domain liegt bei einem Registrar:
Kontaktieren Sie Ihren aktuellen Registrar und lassen Sie sich eine sogenannte "Authinfo" geben. Die Authinfo ist eine einmalige Ziffern/Zahlenkombination, die einer bestimmten Domain zugeordnet ist und im Falle eines Registrarwechsels als Bestätigungscode gilt. Der Domain-Inhaber kann die Authinfo jederzeit bei seinem aktuellen/bisherigen Registrar anfordern (oft ist das z. B. auch über Kundenportale möglich).  Sobald Sie die Authinfo  erhalten haben, übermitteln Sie diese Ihrem neuen Registrar, damit er die Domain zu sich transferieren kann. Der Registrar sollte nach erfolgreichem Transfer eine neue Authinfo setzen, da ansonsten die alte ihre Gültigkeit behält.
Wichtig: Ihr aktueller Registrar muss Ihnen die Authinfo bekannt geben, auch wenn z. B. noch Rechnungen offen sind.

Für den Fall, dass der aktuelle Registrar die Authinfo nicht bekannt gibt, bietet nic.at in Kooperation mit Ihrem neuen Registrar ein Alternativ-Verfahren an: Der neue Registrar kann bei nic.at einen Bestätigungs-Token anfordern, der Ihnen per E-Mail zugeschickt wird. Der Token ist 21 Tage gültig und an diesen bestimmten Registrar gebunden. Sobald Sie den Bestätigungs-Token an Ihren neuen Registrar weitergeben, kann er die Domain in seine Verwaltung übernehmen und Ihre gewünschten Änderungen durchführen.

Ihre Domain wird bei nic.at verwaltet:
Wenn Sie Ihre Domain zukünftig von einem Registrar verwalten lassen möchten und nicht mehr direkt bei nic.at, finden Sie die benötigte Authinfo in Ihrem nic.at Kunden-Login. Sobald Ihr neuer Registrar die Authinfo hat, kann er die Domain zu sich transferieren.

Bitte beachten Sie, dass eine Kündigung per Ablauf durch die Durchführung eines Registrar-Transfers automatisch aufgehoben wird.

Wenn eine Domain trotz  mehrerer Zahlungserinnerungen von nic.at nicht bezahlt wurde, wird diese wegen Nichtzahlung gesperrt und die offene Forderung an unser Inkassobüro übergeben. Die Rechnung muss somit direkt an das Inkassobüro bezahlt werden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an unser Inkassobüro:

KMS Inkasso GmbH
Wiener Straße 331a, 8051 Graz
Tel: +43 316 32 37 72
Fax: +43 316 32 37 22-22
Mail: office@kms-inkasso.at

Mit der Registrierung einer .at-Domain (egal ob bei einem Provider/Registrar oder direkt bei nic.at) gehen Sie einen Vertrag mit nic.at ein und müssen auch den AGB der nic.at zustimmen. Diese Zustimmung ist für den Domain-Inhaber auch dann verbindlich, wenn die Registrierung von einem Provider in seinem Auftrag durchgeführt wurde. Detailliertere Informationen dazu finden Sie hier.


Alle FAQs anzeigen

Weitere Informationen zu Begrifflichkeiten können in unserem Glossar nachgelesen werden.