/ hollandische-registry-sidn-wahlt-nicat-technologie-fur-knapp-6-millionen-internet-domains

Mar 13

/ Pressemeldungen - 13.03.2018 13:04
Holländische Registry SIDN wählt nic.at Technologie für knapp 6 Millionen Internet-Domains

Die holländische Domain-Registry SIDN hat die österreichische Registry nic.at damit beauftragt, alle von SIDN verwalteten Domains zusätzlich im nic.at Anycast-Netzwerk RcodeZero DNS zu hosten. Diese Vereinbarung wurde am Rande des ICANN Meetings in San Juan, Puerto Rico, von SIDN CEO Roelof Meijer und nic.at CEO Richard Wein verlautbart.

„Wir sind sehr glücklich und stolz darauf, unsere technischen Services der drittgrößten europäischen Top Level Domain anzubieten“, freut sich nic.at Geschäftsführer Richard Wein. Mit  knapp 6 Millionen Domains unter .nl, .amsterdam, .aw und .politie wird SIDN mit einem Schlag der größte Kunde im RcodeZero TLD DNS Netzwerk. Ein Netzwerk, das bereits jetzt zwölf verschiedene Top Level Domains an dreizehn höchst verfügbaren, redundanten Standorten auf der ganzen Welt hostet.

Roelof Meijer, SIDN CEO, erklärt, aus welchen Gründen RcodeZero DNS den Zuschlag bekommen hat: „Einerseits war es für uns wichtig einen Partner unter EU Gerichtsbarkeit und mit europäischen Datenschutz-Standards zu haben. Außerdem waren wir vom technischen Know-How und der Flexibilität bei nic.at beeindruckt, das Produkt nach unseren Bedürfnissen weiter zu entwickeln.“ Seit einigen Jahren optimiert SIDN seine DNS Infrastruktur mit externen Partnern, um die bestmögliche Verfügbarkeit für .nl Domains zu garantieren.

RcodeZero DNS wird demnächst um neue Standorte in Australien und Südamerika erweitert, um auch in diesen Regionen bessere Performance und geringere Latenzzeiten zu erreichen. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum RcodeZero auch für die holländischen Techniker attraktiv war, wie Marc Groeneweg, Koordinator des DNS Ops Team bei SIDN betont: „Für uns ist es sehr wichtig, umfangreiche Statistiken und real-time Traffic Informationen zu erhalten. Das ist für uns die Basis der permanenten Verbesserung unserer Infrastruktur.“

Das technische Set-Up zur Integration der holländischen Domains ins Netzwerk ist soeben fertig gestellt worden und das System kann jederzeit in Betrieb genommen werden.