/ 1

Jul 10

/ nic.at News - 10.07.2020 07:13
Interview mit E-Scooter Gewinner Sébastien Hansen

Unverhofft kommt oft: Der Wiener Sébastien Hansen ist der glückliche Gewinner des E-Scooters, der im Rahmen der kürzlich in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut marketagent durchgeführten Transaktionsumfragen verlost wurde. Wir waren gespannt, was sich hinter den von ihm registrierten Domains steckt und haben ihn gebeten, uns ein bisschen über sich und seine Projekte zu erzählen.

 

 

 

Herr Hansen, erst einmal herzliche Gratulation zu Ihrem neuen E-Scooter! Waren Sie überrascht, dass ausgerechnet Sie als Gewinner gezogen wurden? War das Gewinnspiel gleichzeitig auch Motivation zur Teilnahme an unserer Umfrage?
Sébastien Hansen: Ehrlich gesagt war ich tatsächlich komplett überrascht – ich hatte die Verlosung schon vergessen. Grundsätzlich nehme ich sehr gerne an Umfragen teil, natürlich immer in der Hoffnung, dass die Ergebnisse dann auch irgendwann publik werden.

Was verbinden Sie denn mit der Endung .at?
Sébastien Hansen: In erster Linie die Verbindung zu Österreich. Eine Domain zu registrieren, ist so einfach – daher mache ich das ganz gerne auch temporär, für kurz- bis mittelfristige Projekte. Wann immer die Verbindung zu Österreich besteht, bevorzuge ich .at als Endung.

Das heißt, nic.at war Ihnen zuvor auch schon bekannt?
Sébastien Hansen: Genau. Als Endnutzer beziehe ich meine Domains aber eigentlich immer über Provider, weil ich ja auch Webspace benötige. Aber nic.at als Registrierungsstelle für .at-Domains war mir bereits ein Begriff.

Was steckt hinter den drei Domains, die Sie registriert haben?
Sébastien Hansen: Die Domain „improkalender.at“ und „jumpandjustify.at“ sind für die Wiener Improvisationstheater-Szene gedacht, als Sammelspot für Veranstaltungen. „buddhasbauch.at“ hingegen habe ich im Rahmen meiner selbständigen Tätigkeit als Shiatsu Masseur registriert.

Kennen Sie eigentlich auch schon unseren Domainfinder? Dieser würde z.B. auch jeweils die Bindestrich-Variante Ihrer Domains vorschlagen.
Sébastien Hansen: Solche Vorschlagstools sind mir grundsätzlich bekannt, den Domainfinder von nic.at kannte ich aber bislang noch nicht. Den werde ich mir auf alle Fälle ansehen!

Werden Sie in nächster Zeit weitere Domains registrieren?
Sébastien Hansen: Ja, ich denke schon. Gerade bei unseren Theatergruppen sind gerade viele Projekte und Ideen in der Pipeline, die dann auch mit Domains bzw. Websites entsprechend bedient werden.