/ 1

Oct 20

/ nic.at News - 20.10.2020 10:09
Charity Challenge 2020: Wir waren wieder dabei!

Auch COVID-19 hält unser nic.at Team nicht ab, sich für den guten Zweck zu engagieren: Das beweisen die 2.941,66 Kilometer, die wir im Rahmen der Charity Challenge 2020 in den letzten Wochen und Monaten zugunsten der Herzkinder Österreich zurückgelegt haben. Vergangene Woche war es dann soweit: Im kleinen Rahmen und selbstverständlich unter Berücksichtigung der notwendigen Corona-Sicherheitsregeln fand die feierliche Scheckübergabe statt.

 

 

Bewegung im Freien für den guten Zweck

Die Idee stammt von Wolfgang Zimmel (Commend International), der 2019 das ursprüngliche Duell mit dem Unternehmen SKIDATA zu einem Wettbewerb mit gleich sechs Firmen ausgebaut hat. 2020 konnte mit 10 teilnehmenden Unternehmen die Teilnehmerzahl erneut gesteigert werden. Die Regeln der Charity Challenge sind einfach: Jeweils zwei Firmen duellieren sich und nehmen die Herausforderung an, mit einem Team aus MitarbeiterInnen innerhalb von drei Monaten möglichst viele Kilometer laufend, spazierend oder wandernd zu bewältigen. Gemessen, dokumentiert und ausgewertet wird über GPS-Uhren bzw. per manuellen Eintrag über ein Webportal. Für jeden einzelnen Kilometer spendet das jeweilige Unternehmen 20 Cent.

Erneut die meisten Kilometer pro TeilnehmerIn

Bewegung erwies sich für das nic.at Team offensichtlich als perfekter Ausgleich in einer turbulenten Zeit: Waren es 2019 noch 235,22 Kilometer, die Jede/r von uns im Schnitt zurückgelegt hat, so konnten wir uns in diesem Jahr mit 294,17 Kilometern um knapp 25 % steigern und quasi unseren eigenen „Rekord“ nochmals überbieten. Auch heuer haben wir mit dieser Summe die meisten Kilometer pro Teilnehmer zurückgelegt. Duellieren und gegenseitig anspornen konnten wir uns in diesem Jahr übrigens mit der Agentur movea marketing, die wie wir mit einem 10-köpfigen Team antrat. „Für uns war es das erste Duell im Rahmen der Charity Challenge. Unser Team war sehr motiviert, die Mitarbeiter haben fleißig Kilometer gesammelt. Letztlich mussten wir aber neidlos anerkennen, dass uns unsere Herausforderer davongelaufen sind. Herzliche Gratulation zu eurem tollen Ergebnis“, gratuliert Stefan Ornig, Geschäftsführer von movea marketing dem nic.at-Team.

Übergabe der Spendensumme

Am 8. Oktober war es dann soweit und die beachtliche Summe von EUR 16.760 konnte an die Herzkindern Österreich übergeben werden. „Der Elan und Enthusiasmus der Teilnehmer und Teilnehmerinnen begeistert mich immer wieder, auch, wenn diesmal leider der abschließende Höhepunkt beim Salzburger Businesslauf kurzfristig den Corona-Maßnahmen zum Opfer gefallen ist“ zeigte sich Michael Mayrhofer, Leiter des Salzburger Businesslaufs und Schirmherr der Charity Challenge begeistert.

Bettina Kaineder, die das Projekt bei nic.at initiiert hat, war persönlich bei der Übergabe dabei: „Auch, wenn wir aufgrund der Umstände letztendlich leider keine gemeinsamen Aktivitäten intern bzw. auch mit unserem Gegner umsetzen konnten, bin ich absolut dankbar, dass wir wieder dabei sein durften. Ohne das Engagement jedes/r Einzelnen hätten wir niemals so eine großartige Summe überreichen können! Mein Dank gilt in erster Linie unserer Geschäftsführung – wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein dürfen und gemeinsam mit hoffentlich noch mehr teilnehmenden Unternehmen die Spendensumme erneut überbieten können.“

Über die Herzkinder Österreich

Seit 2006 finden Eltern bei den Herzkindern Österreich Unterstützung, Rat und Beistand, wenn sie sich nach der Diagnose „Ihr Kind ist herzkrank“ verzweifelt und hilflos fühlen. Herzkinder Österreich betreut mit einem Team aus 24 MitarbeiterInnen aktuell mehr als 4.000 betroffene Familien in ganz Österreich.