/ Security-Lock

Das Security-Lock ist eine zusätzliche Absicherung für Ihre .at-Domain. Ist der Service aktiviert, muss der Domain-Inhaber oder Berechtigte jegliche Änderung an der Domain per Mail autorisieren. Das heißt, dass beispielsweise Ihr Registrar oder Provider Änderungen zwar anstoßen kann, diese aber erst nach einer weiteren Autorisierung per Mail durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass vor einem Provider/Registrar-Wechsel, Ihr Security-Lock Service vorab gekündigt werden muss. Der Service kostet 250,00 Euro (netto) pro Jahr und Domain.


Die Vorteile des Security-Locks

Prinzipiell werden Änderungen an Domains immer nur im Auftrag des Domain-Inhabers veranlasst. Doch wo Menschen oder Roboter arbeiten, können auch Fehler passieren – oder vorsätzlicher Missbrauch. Mit einem Security-Lock verhindern Sie die ungewollte Veränderung, Kündigung oder Übernahme Ihrer Domain. Das Risiko, dass Ihre Domain in falsche Hände gerät oder auch durch ein technisches Versehen vorübergehend unerreichbar ist, wird mit einem Security-Lock minimiert.

Wir empfehlen das Security-Lock speziell Domain-Inhabern, deren Geschäftstätigkeit auf der uneingeschränkten Erreichbarkeit im Web basiert. Ebenso solchen Unternehmen, bei denen Probleme mit der Domain einen Reputationsverlust oder Verunsicherung der Kunden bedeuten können. Mit Security-Lock machen Sie Ihre Domain noch sicherer.

So funktioniert die Autorisierung einer Transaktion

Sobald bei nic.at eine Änderung an Ihren Domain-Daten initiiert wird, versenden wir an die hinterlegte Security-Lock E-Mail-Adresse den Bestätigungslink. Mit dem Klick auf den Link werden Sie direkt auf die nic.at Webseite weitergeleitet wo Sie die Änderung einsehen, bestätigen oder ablehnen können. Bitte beachten Sie, dass vor einem Provider/Registrar-Wechsel, Ihr Security-Lock Service vorab gekündigt werden muss.

So aktivieren Sie das Security-Lock für Ihre Domain

Für das Einrichten des Security-Lock Services müssen Sie sich in Ihr nic.at Kunden-Login einloggen und dort in der Account-Übersicht – die gewünschte Domain auswählen und Security-Lock hinzufügen. Das Security-Lock Service wird sofort aktiviert, verrechnet und gilt auf unbestimmte Zeit..

So wird das Security-Lock aufgehoben

Das Security-Lock Service erlischt automatisch mit der Kündigung der Domain direkt in Ihrem nic.at Kunden-Login oder nach einem Inhaberwechsel der Domain. Natürlich kann auch nur der Security-Lock Service gekündigt werden – das hat keine Auswirkung auf die Funktionalität Ihrer Domain.
Wird die Jahresgebühr nicht fristgerecht bezahlt, wird Security-Lock ebenso deaktiviert.

Die Rolle des Providers oder Registrars beim Security-Lock

Wird Ihre Domain von einem Registrar/ Provider verwaltet, kann Security-Lock nur über Ihren Registrar beantragt werden. Dieser wird automatisch als Rechnungsempfänger hinterlegt. Für weitere Fragen und die Beauftragung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Provider/Registrar.


Download Security-Lock Vertragsbestimmungen

 

Hilfreiche FAQs zu Security-Lock  Alle öffnen


Unser Security-Lock ist eine zusätzliche Absicherung für Ihre .at-Domain. Ist der Service aktiviert, müssen jegliche Änderung an der Domain zusätzlich autorisiert werden. Das heißt, dass Dritte, wie z. B. Ihr Provider/Registrar, Änderungen zwar beauftragen können, diese aber erst nach Ihrer Bestätigung durch Erhalt eines Linkes per E-Mail durchgeführt werden. Die Rechnungslegung erfolgt jährlich an den Rechnungsempfänger, welcher bei der Beantragung bekannt gegeben wurde.

Der Security-Lock Service kostet EUR 250,00 (exkl. USt) pro Jahr und Domain. Wird das Jahresentgelt nicht fristgerecht bezahlt, wird das Security-Lock automatisch deaktiviert. Die Rechnungslegung erfolgt jährlich an den Rechnungsempfänger, welcher bei der Beantragung bekannt gegeben wurde. Ist jemand anderer als der Domain-Inhaber Rechnungsempfänger, bezahlt diese das Entgelt, letztendlich ist jedoch der Domain-Inhaber dafür zuständig, dass der Service bezahlt wird.

Wir empfehlen unser Security-Lock speziell Domain-Inhabern, deren Geschäftstätigkeit auf der uneingeschränkten Erreichbarkeit im Web basiert. Ebenso solchen Unternehmen, bei denen Probleme mit der Domain einen Reputationsverlust oder Verunsicherung der Kunden bedeuten können. Mit Security-Lock machen Sie Ihre Domain noch sicherer.

Für das Einrichten des Security-Lock Services müssen Sie sich in Ihren "Kunden-Login" einloggen und dort können Sie die Domains die gewünschte auswählen und Security-Lock hinzufügen. Das Security-Lock wird sofort aktiviert, verrechnet und gilt auf unbestimmte Zeit.

Mehr dazu erfahren Sie in den "Vertragsbestimmungen des Security-Lock Service" .

Bei einem Änderungswunsch einer Security-Lock Domain erhalten Sie nach dem versenden des Änderungsantrags einen Link per E-Mail an die Security-Lock Mailadresse. Mit dem Klick auf den Link werden Sie direkt auf die nic.at Webseite weitergeleitet wo Sie die Änderung einsehen und bestätigen sowie ablehnen können.

Das Security-Lock erlischt automatisch mit der Kündigung oder einem Inhaberwechsel der Domain. Natürlich kann auch nur das Security-Lock Service gekündigt werden, dieses können Sie direkt über Ihren "Kunden-Login" vornehmen – das hat keine Auswirkung auf die Funktionalität Ihrer Domain. Liegt die Domain in der Verwaltung Ihres Registrar/Provider, wenden Sie sich für die Kündigung Ihrer Domain an diesen.

Wird das Jahresentgelt nicht fristgerecht bezahlt, wird das Security-Lock ebenso automatisch deaktiviert.

Dazu loggen Sie sich auf der nic.at Webseite mit Ihren Zugangsdaten im "Kunden-Login" ein. Hier wählen Sie die Domain aus für welche Sie die E-Mailadresse für die Security-Lock Domain ändern möchten. Klicken Sie nun in der Zeile Ihrer ausgewählten Domain auf "ändern" danach werden Sie auf die Seite  "Security-Lock ändern" weitergeleitet. Hier sehen Sie dann Ihre Domain und die aktuell hinterlegte Bestätigungs-E-Mailadresse. Ihre neue E-Mailadresse geben Sie dann zwei mal ein und klicken auf absenden. Danach erhalten Sie eine E-Mail an die aktuelle Bestätigungs-E-Mailadresse  von uns übermittelt, mit welcher Sie die Änderung der E-Mailadresse bestätigen müssen. Sobald Sie diese Mail bestätigen, ist die Änderung der E-Mailadresse für Ihre ausgewählte Security-Lock Domain durchgeführt. 

Liegt die Domain in der Verwaltung Ihres Registrar/Provider, wenden Sie sich für die Änderung der Security-Lock E-Mailadresse an diesen.