DEU | ENG
Sie befinden sich hier: Home / FAQ / Domain-Registrierung

FAQ

Printversion

Domain Registrierung

alle anzeigen / verstecken


Antwort auf/zuklappenWas ist ein Domain-Inhaber?

Der Domain-Inhaber ist Träger aller Rechte und Pflichten an einer Domain und kann somit über die Domain verfügen, sie also nutzen, vermieten, an jemand anderen übertragen etc. Ohne seine Zustimmung dürfen keine Daten an der Domain verändert werden. Er hat aber auch die Pflicht, laufende Domain-Entgelte (selbst oder über einen Provider) zu bezahlen und haftet für Rechtsverletzungen, die durch die Domain entstehen. Der Domain-Inhaber ist der Einzige, der seine Domain wirksam kündigen oder an einen anderen übertragen kann.

Antwort auf/zuklappenWas sind Nameserver?

Domain Name Server verwalten die Information, welche IP-Adresse zu welchem Domain-Namen gehört. Jedes Mal, wenn eine Seite im Internet angewählt wird, muss ein Nameserver die entsprechende IP-Adresse zurückliefern, damit der Browser eine direkte Verbindung zur Seite aufbauen kann.

nic.at verlangt bereits bei der Registrierung einer Domain mindestens zwei gültige Nameserver-Einträge. Haben Sie noch keine, wenden Sie sich bitte an einen Provider. Eine Liste aller nic.at-Partner-Provider (sog. Registrare) finden Sie hier.

Antwort auf/zuklappenWas ist ein gültiger Domain-Inhaber?

Als Domain-Inhaber muss entweder eine Organisation oder eine natürliche Person angegeben sein. Organisationen mit eigener Rechtspersönlichkeit (z. B. OG, GmbH, Vereine usw.) müssen im Organisations-Feld eingetragen werden - vollständig und mit etwaigem Rechtsformzusatz. Steht im Namensfeld zusätzlich eine Person, so gilt diese lediglich als Ansprechperson, nicht aber als Domain-Inhaber. Bei Organisationen ohne eigene Rechtspersönlichkeit ist zusätzlich eine natürliche Person im Namensfeld anzugeben, die auch Inhaber der Domain ist. z. B.: Org.: Pension Maier - Name: Christian Maier bedeutet, dass Herr Christian Maier Inhaber der Domain ist, sofern die Pension Maier über keine eigene Rechtspersönlichkeit verfügt. Inhaber, die natürliche Personen sind, sind mit Vor- und Nachnamen im Namensfeld einzutragen. Umlaute sind bei Inhaber-Angaben nicht zulässig.

Antwort auf/zuklappenWas bedeuten die Endungen ".ac.at", ".gv.at" und wo werden sie registriert?

Domains unter ".ac.at" (academic) sind dem akademischen und Bildungsbereich vorbehalten und werden beim Wissenschaftsnetz ACOnet External Link registriert. ".gv.at" steht für Behörden (governmental) und wird vom Bundeskanzleramt External Link verwaltet.

Antwort auf/zuklappenIch übernehme eine Domain - worauf muss ich achten?

Als neuer Inhaber übernehmen Sie alle Rechte und Pflichten bezüglich der Domain. Sind noch Rechnungen offen, müssen Sie diese bezahlen. Achten Sie darauf, dass Ihre Daten korrekt angegeben werden. Bitte unterzeichnen Sie die Inhaberwechsel-Bestätigung persönlich bzw. firmenmäßig. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihren Provider/Registrar.

Antwort auf/zuklappenWie wird man über Fehler in Domain-Anträgen benachrichtigt?

Das Ergebnis des technischen Antragschecks wird automatisch per E-Mail an den Antragsteller gesendet. Eine Fehlerbeschreibung zeigt auf, was zu korrigieren ist. Bei Nameserver-Fehlern empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Provider bzw. Registrar zu wenden.

Antwort auf/zuklappenKönnen Domains reserviert werden?

Ein Domain-Name unter .at kann nicht bloß reserviert werden. Die Domain muss bei der Anmeldung schon technisch funktionieren, das heißt in Nameservern eingetragen sein.

Antwort auf/zuklappenKann man beliebig viele .at-Domains registrieren?

Ja, bei nic.at gibt es keine Begrenzung der Domain-Anzahl pro Inhaber.

Antwort auf/zuklappenWas ist ein gültiger .at-Domain-Name?

Ein Domain-Name darf Buchstaben ("a-z"), Ziffern ("0-9") und Bindestriche ("-") sowie 34 sogenannte  IDN-Zeichen enthalten. Zwei Bindestriche hintereinander an dritter und vierter Stelle des Domain-Namens sind nicht erlaubt. Der Name darf nicht mit einem Bindestrich beginnen oder enden. Länge: Domain-Namen unter .at, .co.at und .or.at : mindestens ein Zeichen. Maximale Länge: 63 Zeichen.

Antwort auf/zuklappenWas kann ich tun, wenn mein gewünschter Domain-Name schon vergeben ist?

Weichen Sie von .at auf .co.at oder .or.at aus. Oder registrieren Sie Varianten des gewünschten Domain-Namens, wie z. B. statt beispiel.at
bei-spiel.at
bei-spiel.co.at
b-e-i-s-p-i-e-l.at
bestbeispiel.at
beispiel-wien.at
mein-beispiel.at
Haben Sie allerdings Rechte auf den vergebenen Namen (Marken-, Namen-, Kennzeichenrechte), dann erkundigen Sie sich bitte bei der Rechtsabteilung der nic.at über den so genannten Wartestatus.

Antwort auf/zuklappenWie lange dauert eine Domain-Registrierung?

Im Idealfall ist eine Domain innerhalb weniger Stunden registriert. Es sei denn, der Antrag war fehlerhaft - dann erhält der Antragsteller innerhalb dieser Zeit eine Fehlermeldung.

Antwort auf/zuklappenWelche Voraussetzungen muss der Domain-Inhaber erfüllen?

.at-Domains können prinzipiell von jedermann angemeldet werden, egal ob Person, Firma, Verein oder Organisation. Privatpersonen müssen jedoch volljährig und geschäftsfähig sein. Eine Organisation muss mit der gültigen Rechtsform angegeben werden.

Antwort auf/zuklappenWoher weiss man, ob die Registrierung erfolgt ist?

Der Antragsteller wird sofort nach erfolgreicher Registrierung per E-Mail verständigt und der Domain-Inhaber bekommt den Link zum Zertifikats-Download zugesandt. Zusätzlich ist diese Information auch im Whois der nic.at ersichtlich.

Antwort auf/zuklappenWelche Vertragsbeziehungen entstehen mit der Registrierung einer .at-Domain?

Die Vergabe von .at-Domains basiert auf den AGB der Registrierungsstelle nic.at. Egal, wer eine Domain im Namen des Domain-Inhabers bei uns beantragt - der Inhaber ist Vertragspartner von nic.at. Detailliertere Informationen dazu finden Sie hier PDF Link.

Antwort auf/zuklappenWie ist es möglich, dass die Domain zum Zeitpunkt der Antragstellung noch frei war und jetzt doch vergeben ist?

Domain-Anträge werden in der Reihenfolge ihres Einlangens bearbeitet ("First come, first served"-Prinzip). Es kann also sein, dass ein anderer Auftrag vorher eingelangt ist und die Domain inzwischen vergeben wurde.

Antwort auf/zuklappenWas bedeutet "First come first served" und wie wird es ueberprüft?

"First come, first served" bedeutet, dass Domain-Registrierungen der Reihenfolge nach bearbeitet werden und der erste korrekt einlangende Antrag zur Delegation der Domain führt. Jeder elektronische Antrag, erhält beim Einlangen automatisch eine eindeutige Nummer, ein "Ticket". Damit ist die Reihenfolge immer nachvollziehbar.

Antwort auf/zuklappenWarum müssen Nameserver vor der Registrierung konfiguriert sein?

Die Richtlinien der nic.at sehen vor, dass nur technisch funktionsfähige Domains registriert werden, um das Internet nicht mit unauffindbaren Domains zu überfrachten. Das heißt nicht, dass Sie die Domain sofort verwenden müssen. Den Zeitpunkt der Inbetriebnahme bestimmen Sie selbst.

Antwort auf/zuklappenWer macht Nameserver-Konfigurationen?

Meistens werden Nameserver-Einträge von Internet-Providern oder Registraren für Sie durchgeführt. Diese können Ihnen auch weitere Dienstleistungen rund um das Internet anbieten. Eine Liste der nic.at-Registrare ist unter  hier zu finden.

Antwort auf/zuklappenIst es in Ordnung, dass sich der Provider als Rechnungsempfänger einträgt?

Ja, Domains werden meistens über Provider oder Registrare verrechnet. So können Sie alle Internet-Dienstleistungen auf einmal bezahlen und von etwaigen Rabatten des Providers profitieren. Der Rechnungsempfänger hat aber keine Rechte an der Domain. Bezahlt er nicht, wird automatisch der Inhaber informiert. Der Inhaber kann den Rechnungsempfänger jederzeit ändern.

Antwort auf/zuklappenWo registriert man andere Domains als .at?

Die Liste der weltweiten Länder-Registrierungsstellen finden Sie auf den Seiten der IANA External Link (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers). Wenden Sie sich am besten an einen Provider, wenn Sie eine bestimmte Domain anmelden wollen.