DEU | ENG
Sie befinden sich hier: Home / Service & Support / Rechtliche Informationen / Whois Policy

Service & Support

Printversion

Whois-Politik

Es ist international üblich, dass Registrierungsstellen Domain-Daten (so genannte Whois-Daten) öffentlich zugänglich machen. Zum einen um erfahren zu können, wer für den Inhalt und das Angebot einer Website verantwortlich ist. Denn nicht alle Seiten beinhalten das gesetzlich vorgeschriebene Impressum. Andererseits um bei einer Rechtsverletzung (durch Inhalt, Spam, Domain-Grabbing etc.) direkt den Domain-Inhaber kontaktieren zu können.

Veröffentlichung in den AGB der nic.at geregelt

Mit der Registrierung einer Domain stimmt der Inhaber ausdrücklich der Veröffentlichung seiner Daten zu ( AGB Punkt 1.5). Dies gilt auch, wenn die Domain in seinem Namen von jemand anderem registriert wurde.

Verhinderung der Veröffentlichung nur mit Treuhänder möglich

Die Anzeige der Telefon- oder Faxnummer sowie der E-Mail-Adresse kann ausgeblendet werden - hierzu ist eine Datenänderung der Personendaten notwendig. Sollen alle Daten vor der Öffentlichkeit verborgen werden benötigen Sie die Hilfe eines Treuhänders (zB Notar, Rechtsanwalt, Provider), dem Sie die Domain mit einem Inhaberwechsel übertragen. Regeln Sie die Kompetenzen des Treuhänders in Bezug auf die Domain in einem Vertrag (am besten schriftlich). Denn bei nic.at scheint dann der Treuhänder als offizieller Inhaber auf, der alle Verfügungen hinsichtlich der Domain treffen darf.

Whois-Abfragen unterliegen Copyright

Die nic.at-Whois-Datenbank ist eine urheberrechtlich geschützte Datenbank. Die Abfrage einzelner Domains wird der Internet-Community bis auf weiteres kostenlos ermöglicht. Das alleinige Recht auf Vervielfältigung, Verbreitung, Übermittlung oder öffentliche Wiedergabe der Datenbank oder Teile derselben liegt bei nic.at.

 

 

Weiterführende FAQ

Antwort auf/zuklappen
Was ist eine AuthInfo und wozu benötige ich sie?

Jeder .at Domain ist im Hintergrund eine „AuthInfo“ zugeordnet. Die AuthInfo ist eine einmalige Ziffern/Zahlenkombination, die im Falle eines Providerwechsels als Bestätigungscode gilt. Sie ist nur für den Domain-Inhaber bestimmt und wird normalerweise vom verwaltenden Registrar gesetzt. Der Domain-Inhaber kann die AuthInfo jederzeit bei seinem Registrar anfordern (oft ist das z.B. über Kundenportale möglich) und damit seine Domain zu jedem beliebigen Registrar transferieren. Dieser sollte nach dem Transfer eine neue AuthInfo setzen, da ansonsten die alte ihre Gültigkeit behält.

Antwort auf/zuklappen
Meine Domain wird direkt bei nic.at verwaltet – wie erhalte ich meine AuthInfo?

Liegt Ihre Domain nicht bei einem Registrar sondern im nic.at Endkundensystem, können Sie auf der nic.at Homepage einen sogenannten „ Bestätigungs-Token External Link“ anfordern: Er gilt für den Transfer zu einem bestimmten Registrar, ist 21 Tage gültig und wird an die beim Domain-Inhaber hinterlegte E-Mail Adresse gesendet. Sobald Sie Ihrem neuen Registrar den Token-Code geben, kann er damit die Domain in seine Verwaltung übernehmen. Alternativ kann auch der neue Registrar den Token anfordern, zugeschickt wird er jedoch immer dem Domain-Inhaber.

Antwort auf/zuklappen
Wo sind aktuelle Domain-Daten ersichtlich?

Domain-Daten sehen Sie bei der Domain-Abfrage auf der nic.at-Homepage. Dies ist die aktuellste und zuverlässigste Quelle für .at-Domains. Aus Datenschutzgründen werden keine Informationen über den Rechnungsempfänger und den Stichtag der Domain angezeigt.

Antwort auf/zuklappen
Wie führt man eine Datenänderung durch?

nic.at muss die zu ändernden Daten elektronisch erhalten - als Online-Auftrag (meist vom Provider). Für die meisten Datenänderungen ist zur Durchführung auch die schriftliche Bestätigung des Domain-Inhabers nötig. Erst wenn beides vorliegt, wird die Änderung bearbeitet. Wenn Ihr Provider ein nic.at-Registrar ist, ist die Änderung über ihn zu veranlassen.

Wenn Sie ein NICAT-Handle ändern möchten, müssen Sie lediglich ein entsprechendes Online-Formular ausfüllen. Die Änderung eines Handles über dieses Formular ist jedoch nur möglich, wenn das Handle weder von einem Registrar verwaltet noch bei einer Domain als Inhaber-Handle verwendet wird.

Antwort auf/zuklappen
Was ist ein Inhaberwechsel und wie führe ich ihn durch?

Ein Inhaberwechsel ist die Übertragung der Domain auf eine andere physische oder juristische Person. Bei Organisationen zählen auch Änderungen der Rechtsform oder des Firmenwortlauts als Inhaberwechsel. Alter und neuer Inhaber müssen die Übertragung schriftlich bestätigen. Das benötigte Formular finden Sie hier. Die Daten müssen zusätzlich elektronisch an nic.at gesendet werden - per Online-Antrag (meist über den Provider).

Ist gleichzeitig mit dem Inhaberwechsel auch ein Registrartransfer gewünscht, benötigt der neue Domain-Inhaber die AuthInfo für die Domain. Diese erhält er vom aktuellen Domain-Inhaber, der sie wiederum bei seinem aktuellen Registrar erfährt. Der neue Registrar führt zuerst den Transfer mittels AuthInfo durch und ändert dann die Inhaberdaten auf den neuen Domain-Inhaber.