DEU | ENG
Sie befinden sich hier: Home / FAQ / Einführung Kurzdomains

FAQ

Printversion

Einführung Kurzdomains

alle anzeigen / verstecken


Antwort auf/zuklappenIch habe eine Kurzdomain bei der öffentlichen Auktion ersteigert. Wie geht es weiter?
  •     Die Domain funktioniert wie angekündigt ab 6.12.2016. An diesem Tag wird der Höchstbieter als Domain-Inhaber eingetragen.
  •     Daher ist der Stichtag der in der öffentlichen Auktion ersteigerten Domain der 6.12., der sogenannte Leistungszeitraum für die Domain läuft immer von 6.12. bis 5.12. des Folgejahres.
  •     Der Höchstbieter erhält zur Domain umgehend eine Zahlungsaufforderung von SEDO mit einem Zahlungsziel von 6 Tagen.
  •     Der Höchstbieter hat sicherzustellen, dass er die Fälligkeit der Zahlungsaufforderung berücksichtigt. Sollte die Domain nicht fristgerecht bezahlt werden, verliert er den Anspruch auf diese Domain und nic.at behält sich vor, die Domain anderweitig zu vergeben bzw. neuerlich zu versteigern.
  •     Nach Zahlung bei SEDO erhält der Höchstbieter eine formelle Rechnung von nic.at über den Betrag der Zahlungssaufforderung. Der Rechnungsbetrag beinhaltet die Delegationsgebühr sowie das erste Jahresentgelt. Der Domain-Inhaber erhält die nächste Rechnung (wenn er in der Direkt-Verrechnung der nic.at bleibt) daher im 4. Quartal 2017.
  •     Wenn der Domain-Inhaber die Domain zu einem Registrar seiner Wahl transferiert, wird ihm dieser zukünftig eine Rechnung stellen. Den dafür notwendigen Bestätigungs-Code (AuthInfo) erhält der Domain-Inhaber am 6.12.2016 von nic.at per e-mail zugesandt.
Antwort auf/zuklappenAb wann sind die Kurzdomains im Internet erreichbar?

Am 6. Dezember 2016 trägt nic.at alle bis dahin vergebenen Domains in die .at-Zone ein und macht sie somit technisch erreichbar. Um die Domain zu nutzen, muss der Domain-Inhaber zusätzlich die Nameserver für die Domain aktualisieren (lassen). Dazu bekommt er am 6. Dezember von nic.at eine AuthInfo für die Domain zugesandt, die er an seinen Provider weiterleiten kann. 

Der 6. Dezember gilt auch als Stichtag für die Verrechnung dieser Domains.