DEU | ENG
Sie befinden sich hier: Home / FAQ / Rechtliche Fragen

FAQ

Printversion Diese Seite weiterempfehlen

Rechtliche Fragen

alle anzeigen / verstecken


fold faq

Was kann man bei Streitigkeiten um .at-Domains tun?

Wenn eine außergerichtliche Beilegung der Streitigkeit nicht möglich ist, steht selbstverständlich der Gang zu den ordentlichen Gerichten offen.

fold faq

Gibt es eine außergerichtliche Streitschlichtungsstelle?

Nein. Die Streitschlichtungsstelle für Streitigkeiten um .at-Domains hat ihre Tätigkeit mit 31. 10. 2008 eingestellt.

fold faq

Was sind natürliche bzw. juristische Personen?

Eine natürliche Person (=Mensch) ist mit der Volljährigkeit geschäftsfähig. Eine juristische Person ist ein Gebilde, das selbst Träger von Rechten und Pflichten ist und das durch Organe - also natürliche Personen - vertreten wird. Beispiele: GmbH, AG, Vereine, Stiftungen, Gebietskörperschaften, etc.
nic.at überprüft bei Änderungen der Domain-Daten, ob die vertretungsbefugte Person der Organisation der Änderung zugestimmt hat. Domains können nur von volljährigen und geschäftsfähigen Personen registriert werden.

fold faq

Wer ist zeichnungsberechtigt für eine Organisation?

Es ist gesetzlich geregelt, wer eine Organisation nach außen vertreten darf: z. B. der Geschäftsführer bei einer GmbH, der Vorstand bei einer AG, der Vereinsobmann bei einem Verein, etc. nic.at überprüft bei Änderungen an einer Domain, ob die zeichnungsberechtigte Person der Organisation zugestimmt hat. Ein Provider ist nicht zeichnungsberechtigt für den Domain-Inhaber.

fold faq

Welche Rechte und Pflichten hat der Domain-Inhaber an der Domain?

Alle - er hat das alleinige Nutzungsrecht und kann über die Domain verfügen, sie also nutzen, vermieten, an jemand anderen übertragen etc. Ohne seine Zustimmung dürfen keine Daten an der Domain verändert werden. Er hat aber auch die Pflicht, laufende Domain-Entgelte (selbst oder über einen Provider) zu bezahlen, und haftet für Rechtsverletzungen, die durch die Domain entstehen.

fold faq

Wie kommt der Vertrag zwischen nic.at und dem Domain-Inhaber zustande?

Durch die Registrierung einer .at- Domain, bei der die Zustimmung zu den AGB der nic.at verlangt wird. Diese Zustimmung ist für den Inhaber auch dann verbindlich, wenn die Registrierung von einem Provider/Registrar in seinem Auftrag durchgeführt wurde. Detailliertere Informationen dazu finden Sie hier PDF Link.

fold faq

Kann der Provider den Domain-Inhaber vertreten?

Prinzipiell nicht, außer bei der Domain-Registrierung, bei der der Provider im Namen seines Kunden einen Vertrag mit nic.at abschließt. Allen weiteren Datenänderungen an der Domain muss der Vertragspartner, also der Domain-Inhaber, zustimmen.

fold faq

In welchen Fällen werden Domains gesperrt und gelöscht?

nic.at sperrt und löscht Domains entweder auf Kundenwunsch (bei einer Kündigung durch den Inhaber)

oder aus folgenden möglichen Gründen (siehe auch AGB Punkt 3.8. Widerruf einer Registrierung):

1. wiederholte technische Probleme mit dieser Domain trotz erfolgter Ermahnung des Inhabers   (z. B. nicht funktionierende Nameserver)
2. Nichtbezahlung des Entgelts
3. mangelhafte Angaben zum Domain-Inhaber (siehe AGB Punkt 1.3.)
4. eine rechtswirksame gerichtliche Entscheidung oder Anweisung einer zuständigen Behörde

fold faq

Was bedeutet Widerruf der Registrierung und was sind die Gründe dafür?

nic.at sperrt und löscht Domains entweder auf Kundenwunsch (bei einer Kündigung durch den Inhaber)

oder aus folgenden möglichen Gründen (siehe auch AGB Punkt 3.8. Widerruf einer Registrierung):

1. wiederholte technische Probleme mit dieser Domain trotz erfolgter Ermahnung des Inhabers (z. B. nicht funktionierende Nameserver)
2. Nichtbezahlung des Entgelts
3. mangelhafte Angaben zum Domain-Inhaber (siehe AGB Punkt 1.3.)
4. eine rechtswirksame gerichtliche Entscheidung oder Anweisung einer zuständigen Behörde

fold faq

Woran merkt man, dass eine Domain gesperrt ist?

Die Domain ist technisch nicht mehr funktionsfähig, d. h. weder Website noch E-Mail oder andere Internet-Dienste können unter dieser Domain laufen.

fold faq

Wann sind gesperrte Domains wieder zur Vergabe frei?

Die Dauer der technischen Sperre beträgt voraussichtlich 8 Wochen. In dieser Zeit scheint noch der derzeitige Inhaber in der Whois-Abfrage auf. Nach Ablauf der Sperre wird die Domain gelöscht und kann erneut nach dem "First come, first served"-Prinzip vergeben werden. Ob eine Domain frei ist, kann man auf der nic.at-Website abfragen.

fold faq

Woran sieht man, dass eine Domain gelöscht wurde?

In der Whois-Abfrage. Die Domain scheint wieder als frei zur Vergabe auf.

fold faq

Was passiert bei einem Insolvenzverfahren des Rechnungsempfängers?

Sobald nic.at von einem Insolvenzverfahren Kenntnis erlangt, wird der Domain-Inhaber informiert. Dieser kann dann einen anderen Rechnungsempfänger für die Domain wählen. Etwaige offene Forderungen werden an den Inhaber - der ja Träger der Rechten und Pflichten ist - verrechnet, außer der neue Rechnungsempfänger übernimmt explizit die Forderungen.

fold faq

Warum scheinen die Daten des Domain-Inhabers in der nic.at-Datenbank auf?

Es ist international üblich, dass Registrierungsstellen Inhaber-Daten (sogenannte Whois-Daten) öffentlich zugänglich machen. Mit der Registrierung einer Domain stimmt der Inhaber ausdrücklich der Veröffentlichung seiner Daten und der von ihm im Antrag genannten Ansprechpersonen zu ( AGB Punkt 1.5.). Dies gilt auch, wenn die Domain in seinem Namen von jemand anderem (z. B. Provider) registriert wurde.

fold faq

Wie kann ich die Anzeige meiner Daten in der Whois-Datenbank verhindern?

Die Anzeige der Telefon- oder Faxnummer, sowie der E-Mail Adresse kann ausgeblendet werden - hierzu ist eine Änderung der Personendaten notwendig. Sollen alle Daten vor der Öffentlichkeit verborgen werden benötigen Sie die Hilfe eines Treuhänders (z. B. Notar, Rechtsanwalt, Provider), dem Sie die Domain mit einem Inhaberwechsel übertragen. Regeln Sie die Kompetenzen des Treuhänders in Bezug auf die Domain in einem Vertrag (am besten schriftlich). Denn bei nic.at scheint dann der Treuhänder als offizieller Inhaber auf, der alle Verfügungen hinsichtlich der Domain treffen darf.